Walter Tosto vollzieht Rekord-Reaktortransporte auf Cometto SPMT

Insgesamt 80 Achslinien des Selbstfahrers Cometto SPMT werden montiert, um die 2.000 Tonnen schwere Fracht aufzunehmen.

2.000 Tonnen Gewicht, 60 Meter Länge und ein Durchmesser von 6 Metern: diese Fakten unterstreichen die Herausforderung, die das italienische Unternehmen Walter Tosto am Umschlagplatz Ortona bewältigen muss. Eine Aufgabe wie gemacht für ihre selbstfahrenden Schwerlastmodule SPMT von Cometto. 

Die Crew von Walter Tosto bewegt nacheinander zwei dieser Giganten. Es sind die größten Reaktoren für Raffinerien, die je in der Welt gebaut wurden, bezogen auf die Technologie eines der großen internationalen Prozesslizenzgeber. Die Herstellung dieser Anlagen definiert eine neue technologische Grenze im Bereich der Druckgeräte.

Vom Hafen aufs Schiff

Insgesamt 80 Achslinien des Selbstfahrers Cometto SPMT werden montiert, um die 2.000 Tonnen schwere Fracht aufzunehmen. 32 gelb lackierte Achslinien kommen direkt von Walter Tosto, die anderen 48 stoßen von einem Partner hinzu. Vorsichtig fahren die elektronisch gelenkten Module mit der empfindlichen Fracht vom Hafengelände auf das wartende Binnenschiff. Von dort nehmen Ladekräne die Reaktoren zum Weitertransport auf der „Jumbo Kinetic“ auf. CEO Luca Tosto zeigt sich nach den erfolgreichen Transporten zufrieden. „Wir danken allen, die mit großem Engagement an diesem Projekt gearbeitet haben, für das Erreichen dieses sehr wichtigen Meilensteins.“

Mit der gesammelten Erfahrung in der Konstruktion und Fertigung von Artikeln für die Prozessindustrie, insbesondere für die Bereiche Chemie, Petrochemie, Öl & Gas und Energie, ist Walter Tosto heute weltweit als führender Hersteller von Hochdruckanlagen und -behältern anerkannt.

Das Unternehmen verfügt über sechs Werkstätten in Chieti (Italien), einen Standort am Meer in Ortona (Italien), eine Tochtergesellschaft mit Sitz in Bukarest und ein weiteres Werk in Rumänien mit Zugang zur Donau.

Teilen aufLinkedIn
Walter Tosto vollzieht Rekord-Reaktortransporte auf Cometto SPMT
Insgesamt 80 Achslinien des Selbstfahrers Cometto SPMT werden montiert, um die 2.000 Tonnen schwere Fracht aufzunehmen.
Eine Aufgabe wie gemacht für ihre selbstfahrenden Schwerlastmodule SPMT von Cometto.
Vorsichtig fahren die elektronisch gelenkten Module mit der empfindlichen Fracht vom Hafengelände auf das wartende Binnenschiff.
Die Crew von Walter Tosto bewegt nacheinander zwei dieser Giganten auf modularen SPMT Selbstfahrern.