Projektladungen

Projektladung beschreibt den nationalen und internationalen Transport von großen, schweren, hochwertigen oder kritischen Geräten. Allgemein Schwergut genannt.

Aufgrund ihrer Form, ihres Gewichts oder Sensibilität lassen sich gewisse Ladungen nicht in Standard-Containern transportieren.

Das sind zum Beispiel große Turbinen, Teile von Hafenkranen oder Windkraftanlagen, Fabrikmodule oder Komponenten der Öl- und Gas-Industrie.

Kennzeichnend für Schwergut ist die fehlende Standardisierung des Frachtstücks, die im Gegensatz zu Containern oder Schüttgut eine individuelle Transportplanung nötig macht.

Schwergüter werden in der Regel als Ganzes oder in großen Einzelteilen transportiert.